Hof

BMW testet neue Modelle auch in der Hofer Innenstadt

Die Teststrecke des Münchener Automobilunternehmens befindet sich am Hofer Flughafen. Doch immer wieder tauchen sogenannte Erlkönige im Stadtgebiet auf.



Neue BMW-Modelle? - Stephan Gramalla hat am Dienstagmorgen in der Hofer Schaumbergstraße diese drei "Erlkönige" entdeckt.   Foto: Stephan Gramalla

BMW testet seine neuen Modelle nicht nur am Flughafen Hof. "Um gewisse Funktionen des Fahrzeugs zu testen, ist es auch notwendig, kurz in den Stadtverkehr zu gehen", sagt Daria Nikitina, Pressesprecherin von BMW auf Anfrage unserer Zeitung. Denn immer wieder sehen Frankenpost-Leser in der Hofer Innenstadt sogenannte Erlkönige. Das sind Prototypen von Fahrzeug-Modellen, die durch spezielle Muster getarnt werden sollen.

Da sich die Autos in der Testphase befinden, wollen die Hersteller selbstverständlich möglichst wenig preisgeben, so auch BMW. "Wir möchten die Modelle nicht nennen, da es sich um wettbewerbsrelevante Informationen handelt", sagt Nikitina. Auch was andere Details betrifft, hält sich das Unternehmen bedeckt. Eines verrät Nikitina aber doch: Bei den BMW-"Erlkönigen" in Hof gehe es nicht ums autonome Fahren. "Das wird in Hof nicht getestet", stellt die Pressesprecherin klar.

Das eigenartige Muster der "Erlkönige" werde speziell in der Designabteilung von BMW entwickelt. Es könne von Modell zu Modell variieren, berichtet Nikitina. Das Muster solle bewirken, dass die Formen des Fahrzeugs nicht auf den ersten Blick zu erkennen sind. Teils werde das Fahrzeug an entsprechenden Stellen auch abgeklebt, um etwa Leuchten unkenntlich zu machen. Das ungewöhnliche Muster dürfe aber nicht die Sicherheit im Straßenverkehr beeinträchtigen. "Es soll auch nicht den Verkehr stören", sagt Nikitina.

Gut zu wissen

"In den 1950er-Jahren veröffentlichten die deutschen Autojournalisten Heinz-Ulrich Wieselmann und Werner Oswald ungefragt Schnappschüsse von Erprobungsfahrzeuge in dem großen Auto-Magazin „auto, motor und sport“. Es war eine kleine Sensation und ein Affront gegen die Hersteller, denn erstmals wurde damit einem Riesenpublikum – und damit auch der Konkurrenz – Bilder von unveröffentlichten Fahrzeugen zugänglich gemacht. Der Name der Rubrik, unter der die Aufnahmen veröffentlicht wurden, nannten sie „Erlkönig“. Der Name „Erlkönig“ etablierte sich von nun an als Synonym für Erprobungsfahrzeuge.

Der Begriff stammt von der gleichnamigen Ballade von Johann Wolfgang von Goethe. Die Journalisten änderten den bekannten Vers „Wer reitet so spät durch Nacht und Wind“ um in: „Wer fährt da so rasch durch Regen und Wind“. Seit jener Zeit tarnen die Hersteller ihre „Erlkönige“, um die Journalisten und auch die Konkurrenz zu irritieren – damit selbst bei ungewollten Schnappschüssen möglichst wenig über das neue Design und die Technik nach außen dringt." (Quelle: BMW)

 

Autor
Georg Jahreis

Georg Jahreis

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
15. 05. 2019
10:32 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
BMW FP Testfahrten am Flughafen Hof Fahrzeuge und Verkehrsmittel Flughäfen Innenstädte Johann Wolfgang von Goethe Journalisten Pressesprecher Produktionsunternehmen und Zulieferer Sicherheit im Straßenverkehr Stadtverkehr Straßenverkehr Verkehr
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Hoverboard im Straßenverkehr

22.05.2019

Hofer Polizei zieht Hoverboard aus dem Verkehr

Zwei 16-jährige Schüler müssen sich wegen mehrerer Verkehrsdelikte verantworten, nachdem sie mit "nicht zugelassenen Elektrokleinstfahrzeugen am Straßenverkehr teilgenommen haben". Die Polizei Hof ermittelt jetzt unter a... » mehr

Bis Juli werden die Bagger auf der Baustelle am Flughafen rollen. Foto:von Dorn

07.06.2018

BMW baut weiter in Pirk

Den Autoherstellern geht es trotz der Skandale wirtschaftlich gut. Davon profitiert auch der Flughafen Hof-Plauen. » mehr

Symbolfoto. Mutter. Kinderwagen. Zebrastreifen.

21.06.2019

Oberfranken

Autofahrer rammt Kinderwagen auf Zebrastreifen, beschimpft Mutter und fährt davon: Baby und Kleinkind verletzt

Ein bislang unbekannter Autofahrer hat am Mittwoch in Hof auf einem Zebrastreifen einen Kinderwagen angefahren. Ein zweijähriges Kind wird herausgeschleudert. » mehr

Hofer Volksfest 2018 - Sonntag

11.07.2019

Hof: Für Sicherheit auf dem Volksfest

Um ein vergnügliches Hofer Volksfest 2019 zu gewährleisten, haben sich die Stadt als Veranstalter und Beteiligte wie Polizei, Feuerwehr und Sicherheitsdienst auf ein Sicherheitskonzept verständigt. » mehr

Polizeikontorolle

24.06.2019

Anzeigen: Hofer Polizei stoppt getunte Autos

Am vergangenen Wochenende zogen die Beamten der Polizeiinspektion Hof wieder einmal zwei getunte und verkehrsunsichere Fahrzeuge aus dem Verkehr. » mehr

Polizeifahrzeug

29.05.2019

B173: 83-Jährige schleudert in Gegenverkehr und zurück

Weil eine Seniorin am Dienstag einen Fahrfehler begeht, kommt sie in den Gegenverkehr. Am Ende sind drei Menschen verletzt. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Wiesenfest in Gefrees Gefrees

Wiesenfest in Gefrees Montag | 15.07.2019 Gefrees
» 24 Bilder ansehen

Selb

Selber Wiesenfest: Samstag | 13.07.2019 Selb
» 138 Bilder ansehen

Volkstriathlon Kulmbach

Volkstriathlon Kulmbach | 14.07.2019 Kulmbach
» 86 Bilder ansehen

Autor
Georg Jahreis

Georg Jahreis

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
15. 05. 2019
10:32 Uhr