Münchberg

Sattelzug kracht auf Sattelzug: Hoher Sachschaden

Auf der A9 hatte sich am Dienstagmorgen ein langer Stau gebildet. Ein Lkw-Fahrer erkannte das Stauende bei Stammbach zu spät und konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen.



Stammbach - Bei dem Unfall entstand laut Polizei ein Sachschaden in Höhe von 40.000 Euro.

Der Lkw-Rückstau hatte sich wegen der Baustelle bei Himmelkron gebildet. Der 53-jährige Fahrer eines Sattelzuges einer Hofer Spedition musste nach der Anschlussstelle Münchberg Süd am Stauende abbremsen. Der nachfolgende 53-jährige aus Sachsen-Anhalt erkannte die Situation vor ihm zu spät und fuhr trotz einer Vollbremsung mit seinem Sattelzug noch leicht auf den vor ihm stehenden auf.

Beide Brummifahrer blieben unverletzt. Da die beiden 40-Tonner noch fahrbereit waren, kam es zu keinen größeren Verkehrsstörungen.

                                                     

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 06. 2019
11:01 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Debakel Polizei Sachschäden
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Blaulicht der Polizei

24.04.2019

Sekundenschlaf am Steuer: 15.000 Euro Schaden

Eine 63-jährige Lkw-Fahrerin hat auf der A 9 bei Almbranz einen Unfall verursacht. Die Frau war hinterm Steuer kurz eingeschlafen. Verletzt wurde niemand. » mehr

Autos auf nasser Fahrbahn

31.05.2019

Auf A9 verunglückt: Unfallfahrer dankt Ersthelfern

Den 21. Mai wird Michael Renker so schnell nicht vergessen: Auf der A9 bei Gefrees kracht er mit dem Auto in die Mittelleitplanke. Doch die Ersthelfer begeistern ihn. » mehr

Krankenwagen im Einsatz

16.05.2019

Helmbrechtser verstirbt nach Fahrradunfall

Ein Sturz mit seinem Fahrrad hatte für einen 28-Jährigen aus Helmbrechts tragische Folgen. Der Mann erlag am Dienstag im Krankenhaus seinen schweren Kopfverletzungen. » mehr

An der Autobahnausfahrt Münchberg Nord haben sich im vergangenen Jahr mehr als doppelt so viele Unfälle ereignet wie im Jahr 2017. Dennoch gilt dies nicht als Unfallhäufung, weil es keine schwer verletzten Personen gegeben hat. Vor wenigen Wochen wurde hier eine Verkehrszählung durchgeführt. Nach der Auswertung soll sich entscheiden, ob die Ausfahrten mit Ampeln oder Kreisverkehr entschärft werden. Foto: Uwe von Dorn

07.05.2019

Unfallzahl sinkt um neun Prozent

Experten der Polizei Münchberg legen die Unfallfstatistik 2018 vor. Sie sehen positive Auswirkungen des Führerscheins mit 17. » mehr

Vom Opel ist nicht viel übrig geblieben. Eine Fahrerin eines VW Lupo hatte ihm die Vorfahrt genommen. Foto: News5/Fricke

12.04.2019

40.000 Euro Schaden: Opel schleudert in Lkw

Bei Baiergrün ist ein schwerer Unfall passiert. Drei Personen wurden dabei leicht verletzt. » mehr

10.03.2019

Unwetter fegt Kleinwagen von der Autobahn

Heftige Sturmböen haben am Samstagabend auf der A 9 bei Stammbach einen Unfall verursacht. Eine junge Frau verlor die Kontrolle über ihren Kleinwagen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Wunsiedel

Brunnenfest in Wunsiedel | 22.06.2019 Wunsiedel
» 221 Bilder ansehen

Rock im Hof 2019

Rock im Hof 2019 | 20.06.2019 Hof
» 98 Bilder ansehen

FC Vorwärts Röslau - SpVgg Bayern Hof 4:5

FC Vorwärts Röslau - SpVgg Bayern Hof 4:5 | 23.06.2019 Röslau
» 84 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
12. 06. 2019
11:01 Uhr