Rehau

Letzter Lauf vom ASV-Heim aus

182 Sportler sind beim 34. Volkslauf des ASV Rehau auf die Strecke gegangen. Zum letzten Mal fiel der Startschuss an bekannter Stelle.



Mit Spaß, Schwung und Elan durch die Pilgramsreuther Flur: 182 Läufer gingen am Freitag auf die Strecke. Foto: Preißner
Mit Spaß, Schwung und Elan durch die Pilgramsreuther Flur: 182 Läufer gingen am Freitag auf die Strecke. Foto: Preißner  

Rehau - 182 Läufer haben am Freitag den Countdown gemeinsam von zehn bis null gezählt - dann ging es ab in Richtung Pilgramsreuth. Ohne Zeitnahme warteten zwischen Start und Ziel wahlweise fünf, acht, elf oder 15 Kilometer Laufstrecke auf die ambitionierten Sportler. Der 34. Volkslauf war wie immer von der DSV Skischule im ASV Rehau hervorragend organisiert worden. Der laufbegeisterte Sponsor Markus Jacob von der gleichnamigen Babymodenmanufaktur wünschte vor dem Start allen Teilnehmern viel Laufspaß. Jacob ist selbst Läufer: Er nahm schon am berühmten Triathlon "Ironman Hawaii" teil.

Fürs Startgeld gab’s eine Menge: Verpflegung auf der Strecke und im Ziel, Salatbuffet nach dem Lauf, Duschmöglichkeit in der Dreifachturnhalle und ein Paar Laufsocken obendrauf. Die größten Gruppen bekamen Brotzeitkörbe, älteste und jüngste Teilnehmer erhielten Sachpreise und Pokale.

Mit 41 Hobby-Athleten stellte die IfL Hof die stärkste Gruppe, gefolgt vom ATSV Oberkotzau mit 22 und dem SV Faßmannsreuth mit 21 Sportlern. Die älteste Teilnehmerin war Helga Birkel vom ATSV Oberkotzau mit 80 Jahren, der älteste Teilnehmer Werner Schott vom TSV 1861 Hof zählt 82 Lenze. Die jüngsten Teilnehmer waren Nathalie Offial, IfL Hof, mit 19 Jahren und Simon Wendel, VfB Rehau, mit 21 Jahren. Dass keine Teilnehmer unter 19 Jahren vertreten waren, dürfte in der Geschichte des Volksdauerlaufs ein Novum sein.

Sägespänestreuen sowie die Streckenabsicherung erledigte zuverlässig das Team von der Bergwacht Sektion Rehau. Das ganze Event wurde wie immer ehrenamtlich organisiert, betreut und geleitet: Das große Salatbuffet im Ziel wurde zubereitet und aufgebaut von den Frauen und Männern des ASV Rehau, insdesondere der DSV Skischule. Ebenso ehrenamtlich betreut und betrieben wurden die Verpflegungsstände an den Strecken und die wegweisenden Streckenposten. Ute Riedl von der Laufabteilung der DSV Skischule versicherte: "Obwohl das ASV Rehau-Vereinsheim heuer zum letzten Mal Start und Ziel des Volksdauerlaufs ist, wird es die Veranstaltung selbstverständlich auch weiterhin geben. 34 Jahre Tradition sind uns Verpflichtung und wir freuen uns auf 2020 und die kommenden Jahre." Alle Starter kamen unfallfrei, gesund und munter ins Ziel. Infos unter:

—————

www.dsv-skischule-asvrehau.de

Autor

Claus Preißner
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
17. 06. 2019
00:00 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bergwacht Faßmannsreuth Frauen Ironman Männer Sportler Triathlon VfB Rehau
Rehau
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Die Fußballer der Spielvereinigung Faßmannsreuth jubeln über den Aufstieg ihrer Mannschaften. Foto: Michael Ott

12.07.2019

Kicker sind eingeschworene Gemeinschaft

Pünktlich zum 70. Jubiläum feiert die Spielvereinigung Faßmannsreuth den größten Erfolg in ihrer Vereinsgeschichte. Erste und zweite Mannschaft steigen auf. » mehr

Radeln liegt im Trend. Das setzt aber auch eine passende Infrastruktur wie gute Radwege und ansprechende Touren voraus. Rehau, Regnitzlosau und Schönwald haben nun die "Grenzland-Radtour" vorgestellt - sie verbindet künftig den Perlen- und den Flüsse-Radweg.	Symbolfoto: SolisImages/Adobe Stock

17.05.2019

Grenzland-Radtour: Mosaikstein für Radfahrer

Die Grenzland-Radtour verbindet Regnitzlosau, Rehau und Schönwald. In der Form einer Acht geht es 50 Kilometer über Asphalt und Schotter. » mehr

Bürgermeister Michael Abraham (links) und Schirmherr Sven Röhring (rechts), Geschäftsführer der Firma Röhring GmbH, eröffneten auf der Kegelbahn des VfB Rehau die 46. Rehauer Stadtmeisterschaft im Kegeln. Foto: Uwe von Dorn

30.04.2019

Rehau sucht die besten Kegler

Die Stadtmeisterschaften in Kegeln laufen. Gruppen und Vereine können sich noch anmelden und mitmachen. Es winken Pokale und Urkunden - und jede Menge Spaß. » mehr

Hans Fuchs, Altbürgermeister von Pilgramsreuth, im Jahr 2007 vor dem Kartoffel-Denkmal an der Pilgramsreuther Kirche. Archiv-Foto: Susanne Glas

30.08.2018

Rehau trauert um Hans Fuchs

Mit 90 Jahren verstirbt der Altbürgermeister. Die SPD erinnert sich an einen wichtigen Wegbegleiter, dem immer das Wohl der Stadt am wichtigsten war. » mehr

AfD will Ortsverband Rehau gründen

13.02.2019

AfD will Ortsverband Rehau gründen

Der Kreisverband bereitet die Gründung vor und will im Frühjahr zur Tat schreiten. Dann entscheidet sich auch, ob die Partei eine Kandidatenliste für den Stadtrat vorlegt. » mehr

Gehört auch dazu: sich einschreiben und die Startgebühr bezahlen.

18.06.2018

Laufspaß von acht bis achtzig

Mit lautem Scheppern schickt Schirmherr Dr. Herbert Reichel 156 Teilnehmer auf die Strecke. Der 33. Volksdauerlauf des ASV Rehau führt sie in den Wald am Kornberg. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Classic-Treffen Bad Steben

Classic-Treffen Bad Steben | 18.08.2019 Bad Steben
» 14 Bilder ansehen

SonneMondSterne Saalfeld

SonneMondSterne-Festival | 10.08.2019 Saalburg
» 122 Bilder ansehen

SpVgg Bayern Hof - Viktoria Kahl 2:0

SpVgg Bayern Hof - Viktoria Kahl 2:0 | 17.08.2019 Hof
» 120 Bilder ansehen

Autor

Claus Preißner

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
17. 06. 2019
00:00 Uhr