Selb

Schrecksekunde für Hund und Herrchen

Ein Unbekannter bedroht in Selb einen Vierbeiner mit einem Messer. Der Besitzer sieht's und läuft dem Mann hinterher. Der Polizei allerdings sind die Hände gebunden.



Haben den Schrecken vom Freitag verdaut: Günter Goller und Uslan, der sieben Monate alte Schäferhund, der von einem Unbekannten mit einem Messer bedroht wurde. Foto: News5/Fricke
Haben den Schrecken vom Freitag verdaut: Günter Goller und Uslan, der sieben Monate alte Schäferhund, der von einem Unbekannten mit einem Messer bedroht wurde. Foto: News5/Fricke  

Selb - Sachen gibt’s, die gibt’s gar nicht, mag sich da manch einer gedacht haben: Am Freitagnachmittag hatte ein Unbekannter in der Reuthbergsiedlung in Selb einen Hund mit einem Messer bedroht (die Frankenpost berichtete). Dem Polizeibericht zufolge wurde der Mann, als er an einem Grundstück vorbei ging, von einem jungen Schäferhund angebellt. Der Mann, dessen Kleidung an einen Angler erinnerte, zog daraufhin ein Messer aus der Hosentasche und hielt es dem Hund entgegen. Das bemerkte der Besitzer des Schäferhundes und verständigte die Polizei.

So ungewöhnlich der Fall ist, so viel Medienecho hat er bislang hervorgerufen. Mehrere Kamerateams und Reporter hätten sich bei ihm schon gemeldet, sagt Günter Goller. "Dass jemand Giftköder auslegt, das ist ja leider nichts Neues", sagt der Hundefan gegenüber der Frankenpost . Dass aber ein Hund mit einem Messer bedroht werde, das sei ihm noch nicht untergekommen.

Es sei ein schöner Tag gewesen, erinnert sich Günter Goller gegenüber News5. Das Wetter nutzte er, um den Gartenzaun zu reparieren. Wie immer war sein sieben Monate alter Schäferhund "Uslan" mit dabei. Der sei fröhlich durch den Garten getobt, sagt Günter Goller. Doch plötzlich wendete sich das Blatt und der Tag brachte ein unglaubliches Erlebnis mit sich: Ein Mann ging auf dem Gehsteig am Zaun entlang und Uslan entdeckte ihn. "Er ist ein Junghund", erklärt Goller. "Und in seiner jugendlichen Naivität wollte er dem Mann nachlaufen." Uslan stellte wohl auch ein paar Mal die Vorderpfoten auf den Zaun und wollte einfach nur sehen, was da Spannendes passiert. Vielleicht wollte er auch mit dem Mann spielen, denn der Spieltrieb ist im Alter von sieben Monaten noch sehr ausgeprägt. Goller behielt das Ganze im Auge, obwohl sein Deutscher Schäferhund nicht über den Grundstückszaun springen kann.

Plötzlich langte der etwa 35 bis 40 Jahre alte Mann in seine rechte Hosentasche und zog ein Messer. Goller konnte die Schneide zwar nur kurz erkennen, ist sich aber sicher, dass diese ungefähr zehn Zentimeter lang war. Der Unbekannte setzte seinen Weg fort, aber Goller wollte wissen was Sache ist und sprang über den Zaun, um den Mann zur Rede zu stellen. "Das sind die Leute, die auch Giftköder auslegen: Hundehasser", ist er sich sicher. Im Laufe des Gesprächs, habe der Unbekannte zu Goller gesagt: "Wenn ich einen Hund sehe, steche ich den ab." Der Selber habe den Mann, der das Messer hinter der Hand versteckt hielt, dann ziehen lassen. "Es war ja nichts passiert", erklärt Goller. Die Polizei rief er dennoch: "Was wollte der Mann mit einem solchen Messer? Das ist doch eigenartig", sagt er.

Die Polizisten waren schnell vor Ort und nahmen sich der Sache an. Das Problem für die Beamten: Haustiere gelten als Sache. "Den Straftatbestand der Bedrohung gegen Sachen gibt es nicht", erklärt Wolfgang Kemnitzer, Stellvertretender Dienststellenleiter der Polizeiinspektion Marktredwitz. Somit gebe es auch keine weiteren Ermittlungen.

Günter Goller versteht das mit der "Sache" durchaus, ärgert sich aber trotzdem. Uslan sei keine Sache, sondern ein Familienmitglied, sagt er. Schließlich sei es der achte Deutsche Schäferhund in der Familie. Allerdings sei er noch nicht in Ausbildung, denn dafür sei der junge Hund noch zu verspielt. Aber wenn es soweit sei, dann werde Uslan wohl auch nicht mehr jedem interessanten Besuch hinterherlaufen, hofft Günter Goller. News5/red

Autor

Redaktion
Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
15. 05. 2019
18:12 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Angler Drohung und Bedrohung Familien Familienmitglieder Gartenzäune Herrchen Leiter von Organisationen und Einrichtungen Polizei Polizeiberichte Polizeiinspektion Marktredwitz Polizeiinspektionen Polizistinnen und Polizisten
Selb
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Blaulicht eines Polizeiautos

30.04.2019

Porzellan-Diebe in Selb gefasst

Beamte der Polizeiinspektion Marktredwitz haben zwei Porzellan-Diebe in Selb festgenommen. Die beiden machten Beute im Wert von zirka 2870 Euro. » mehr

alkoholkontrolle

28.04.2019

Junger Selber landet mit Auto im Graben: zu betrunken für den Test

Ein 19-jähriger Selber landet in der Nacht zum Sonntag mit seinem Auto im Straßengraben. Der Mann ist derart betrunken, dass er den Atemalkoholtest nicht machen kann. » mehr

Er ist zu klein, der Altbau der Polizei (links) in Selb. Weil die Personalstärke der Grenzpolizei steigen wird, muss das Gebäude entweder generalsaniert oder abgebrochen und neu gebaut werden. Rechts der derzeit entstehende Neubau, in den die Wache einziehen soll.	Foto: Florian Miedl

02.11.2018

Grenzpolizei rüstet sich für Neubau

Der Platz in den Gebäuden an der Försterstraße wird eng. Sollten sich die Personalzahlen wie geplant entwickeln, müsste das alte Gebäude weichen. » mehr

Aktualisiert am 03.05.2019

5500 Euro wert: Dieb stiehlt Porzellanplatte aus Geschäft in Selb

Eine streng limitierte Porzellanplatte hat ein Dieb am vergangenen Samstag in einem Fachgeschäft in der Selber Innenstadt erbeutet. » mehr

Einkaufswagen-Produktion in Tschechien

24.04.2019

Verkehrsunfall: Auto kracht gegen Einkaufswagen

Bei einem Verkehrsunfall bei Selb ist ein Schaden in Höhe von rund 2000 Euro entstanden. Der Pkw einer 36-Jährigen krachte mit einem Einkaufswagen zusammen. » mehr

Mit dem Beil in der Hand

02.04.2019

Mit dem Beil in der Hand

Ein Nachbarschaftsstreit in Selb schaukelt sich hoch. Dann steht eines Abends einer der Kontrahenten mit der Axt vor der Zimmertür und schlägt zu. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Kultur-Kulinarik-Kunst-Markt Münchberg /Fotograf: Helmut Eng

Kultur-Kulinarik-Kunst-Markt in Münchberg | 19.05.2019 Münchberg
» 15 Bilder ansehen

90er-Closing Susi Weißenstadt

90er-Closing Susi Weißenstadt | 18.05.2019 Weißenstadt
» 28 Bilder ansehen

Mountainbike-Wochenende in Bad Alexandersbad

Mountainbike-Wochenende in Bad Alexandersbad | 19.05.2019 Bad Alexandersbad
» 22 Bilder ansehen

Autor

Redaktion

Kontakt zum Autor

Veröffentlicht am:
15. 05. 2019
18:12 Uhr